Auf zu neuen Ufern: Das Projekt Pegnitzufer und seine Geschichte

PegnitzuferErstaunt habe ich festgestellt, dass seit meinem letzten Beitrag fast ein Jahr vergangen ist. Zehn Monate, die mal wieder so randvoll waren mit Neuem und Projekten, dass ich kaum dazu gekommen bin, innezuhalten.

Wenn aus Altem Neues entsteht…

Zu meinen liebsten Projekten zählen diejenigen, bei denen aus Altem Neues entsteht. Deswegen gefällt mir auch das Wort Revitalisieren so gut. Es beschreibt so treffend, was da passiert: Altes wiederbeleben, das Vergangene erhalten und ihm gleichzeitig ein neues Gesicht geben. Besonders spannend finde ich es, wenn Altes und Neues eine Verbindung eingehen.
Weiterlesen

Wertvolle Erinnerungen

574006_web_R_K_by_Klaus-Jürgen Andrä_pixelio.de

Für die Entwicklung eigener Ziele sind Vorbilder besonders wichtig.
Quelle: K. Wieland Müller / pixelio.de

Noch heute wecken frische Aromen und exotische Gerüche in mir einzigartige Kindheitserinnerungen. Der Duft der großen weiten Welt und die Vielfalt von Gewürzen und Tees haben mir schon als kleinen Jungen weltweite Horizonte eröffnet.
Große Lagerhallen mit Säcken voller Tees und Kräutern waren in den Ferien mein liebster Spielplatz im Großhandel meines Opas.

Weiterlesen

“Herr es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß!”

(Rainer Maria Rilke)

Ja, der Sommer war groß. Das empfinde ich auch so und ich lasse ihn ein wenig mit Wehmut hinter mir.

Wir haben uns instinktiv dem Kreislauf der Natur angepasst.

Wir haben uns instinktiv dem Kreislauf der Natur angepasst.
Quelle: eigene Darstellung

Die Natur lässt es uns bereits spüren: Der Herbst ist da

Jetzt sind wir schon mittendrin im Herbst. Nicht nur die fallenden Blätter erinnern daran. Auch die ersten Stürme und die früher einsetzende Dämmerung sagt: Hier ändert sich etwas. Es geht auf´s Jahresende zu.

Weiterlesen

Sternenhimmel

Es ist soweit. Die ersten Blätter fallen, die Luft ist klar und kühl, ab und zu lässt sich die warme Herbstsonne blicken. Es geht mit großen Schritten auf das Jahresende zu, wieder einmal.

Blog 34 Sternenhimmel

Manchmal sollte man sich ganz bewusst auf das Unbewusste konzentrieren.
Quelle: B. Sickau / pixelio.de

Einfach mal auf sich wirken lassen…

Wir fahren ins Grüne, raus aus der Stadt, dem Getümmel und Gehetze, rein in ein paar Stunden Ruhe: Zeit als Familie verbringen. Bewusst ohne Fernseher oder sonstige Medien (sogar das Handy muss mal still halten) – genießen wir einen sternenklaren Abend an der frischen Luft. Wir schauen nach oben und sind fasziniert von dem Bild, was sich uns bietet.

Weiterlesen

Lebst Du noch oder arbeitest du nur?

Diese Fragen muss man sich als “Gerne-Arbeiter” immer mal wieder gefallen lassen. Aber was heißt hier “nur”?

Eine Balance zwischen Arbeit und Leben ist sehr wichtig.  Quelle: pixelio.de / Marvin Siefke

Eine Balance zwischen Arbeit und Leben ist sehr wichtig.
Quelle: pixelio.de / Marvin Siefke

Arbeit nicht immer als ein “Muss” sehen

Ich bin ein ausgesprochener “Gerne-Arbeiter”. Nicht dass ich was gegen freie Zeit und Zeit außerhalb der Arbeit hätte – nein, nein. Aber mich beflügelt es, etwas durch Arbeit, Anstrengung und Einsatz auf den Weg und ins Leben zu bringen. Arbeit ist für mich keine Strafe, wie ich das bei manchen Menschen beobachte. Es ist trotz mancher Herausforderung eine Freude arbeiten zu dürfen.

Mir fällt da eine ältere Dame aus meinem näheren Umfeld ein. Sie hat die 80 schon weit überschritten und ist im Kopf und auch sonst wie man so schön sagt eine rüstige Rentnerin. Weiterlesen

Orientierung

Mit meinen Kindern gehe ich am Wochenende in den Kletterpark. Ich bin gespannt, wie sie sich darin zurechtfinden und mit den Anforderungen klar kommen.

Gute Vorbilder sind wie Leitplanken. Sie geben einem Orientierung (Foto: Wolfgang Weichenmeier)

Gute Vorbilder sind wie Leitplanken. Sie geben einem Orientierung (Foto: Wolfgang Weichenmeier)

Orientieren ja, aber woran?

Ich staune nicht schlecht, als der Große munter voran klettert und der Kleine nicht etwa ängstlich zurück bleibt, sondern alles daran setzt, um mithalten zu können. Es geht hoch hinauf und die Klettertour verlangt Kraft und Ausdauer. Der Jüngere orientiert sich an seinem großen Bruder und das setzt Mut und Energie in ihm frei. Zwischendurch höre ich immer wieder ein fast zu sich selbst geflüstertes „Ich kann das“ und am Ende sehe ich zwei verschwitzte, aber strahlende Gesichter vor mir, die stolz darauf sind, was sie geschafft und erlebt haben. Weiterlesen

Werden wie die Kinder

Kinder …faszinierend und herausfordernd.

Es ist Ferienzeit – da haben wir als Familie etwas mehr Zeit füreinander, wenn der Alltag nicht ganz so vollgepackt ist wie sonst.

Beim Spielen mit meinen Kindern kann ich am besten entspannen.

Beim Spielen mit meinen Kindern kann ich am besten entspannen.

Unbeschwertheit – kennen wir die eigentlich noch?

Ich beobachte meine Kinder gerne beim Spielen. Es begeistert mich, wie sie in eine völlig eigene Welt abtauchen und da auch nur schwer wieder heraus zu holen sind. Völlig konzentriert und hingebungsvoll bauen sie Sandburgen, stecken Legos zusammen oder vertiefen sich in die abenteuerliche Welt der Playmobil-Megamasters. Sie tauchen ab in eine Welt, die sich für uns Erwachsene manchmal nur noch schwer erschließen lässt, weil wir zu verkopft sind oder einfach zu voll mit vielen „wichtigen“ Dingen.

Weiterlesen